Klimatisierung1-1200x500

Klimatisierung

Es liegt in der Natur der „Mobilen Arbeitsstätten“, dass sie in allen erdenklichen Klimazonen zum Einsatz kommen.
Damit das eingesetzte Personal auch überall die volle Leistung erbringen kann, müssen die „Mobilen Arbeitsstätten“, je nach Anforderung, mit kühler oder warmer Luft versorgt werden.
Elnic leistet dies mit verschiedensten Systemen, die auf Wunsch auch autark arbeiten können und noch elektrische Energie zur Verfügung stellen!

Kofferklimageräte mit 7, 10 oder 14 Höheneinheiten

Systembeschreibung:

Die Klimaanlage bereitet die Zuluft auf  und verteilt diese im angeschlossenen 7HE/10HE/14HE Koffer.
Dort kühlt bzw. beheizt sie die eingebauten Gerätschaften. Die nun thermisch veränderte Abluft zirkuliert zurück zur Klimaanlage wo sie erneut aufbereitet wird.

Die Umschaltung von Kühl- und Heizbetrieb erfolgt automatisch mit Temperaturregelung und fest intern eingestellter Soll/Wunschtemperatur für den angeschlossenen Koffer.

Neben der Temperaturmessung von Zu- und Abluft sind auch die direkten Innenbedingungen im Klimakoffer wie aktuelle Temperatur, mittlere Temperatur und Luftfeuchte mess- und auswertbar.

 

Einsatzzweck:

Sobald das Innenleben eines 7HE/10HE/14HE Koffers unabhängig von der vorherrschenden Außentemperatur gezielt auf einem gewünschten konstanten Temperaturniveau gehalten werden soll, findet die Kofferklimaanlage mit Energiemodul der Firma elnic ihre Anwendung.

Seite 1 7 He Blau Frei

Transport Klimaanlage Sepia

Energiemodule 10 He

Kofferklimaanlagen und Zubehör

TC² Kofferklimaanlagen

Das Klimasystem wird in speziell entworfenen Koffern für den tragbaren Gebrauch von Elektronik während Transport, Einsatz und Lagerung verbaut

  • Klimatisierung von Transportbehältern; heizen und kühlen
  • Integration aller für die Klimatisierung notwendigen elnic Bauteile im Klima-server
  • Temperierung der Elektronikkoffer durch Verdampferdeckel
  • Geringes Gewicht
  • Klimaleistungen variabel ca. 500 W bis 2,2 kW pro Gehäuse
  • Einsatzbar bis zu 55°C Außentemperatur
  • Einfach zu montieren und abzubauen
  • Kein besondere Kenntnisse erforderlich
  • Variable und flexible Konfigurationen
  • Kompletter Schutz der elektrischen Geräten
  • Koffer IP65 staub- und wasserdicht
  • Gemäß MIL-STD 810 F

TC² Kofferklimaanlagen

Autarke Klimaanlage AKA

Neue Aufgabengebiete der Streitkräfte erfordern gerade auch für bereits vorhandene und eingeführte Systeme flexible, leicht adaptierbare und nachrüstbare Klimageräte mit universellem Einsatzspektrum.

Speziell hierfür hat die elnic GmbH die Produktfamilie »Autarke Klimaanlagen AKA« entwickelt. Diese Lösung bietet Ihnen die nachrüstbare Klimaanlage mit dem nahezu unbegrenzten Einsatzspektrum.

Bei der Konzeption und der Entwicklung dieser Produktfamilie wurde spezielles Augenmerk darauf gelegt, dass die Nachrüstung so einfach wie irgend möglich ist und das zu erweiternde System nahezu unmodifiziert belassen werden kann.

AutarkeKlimaanlageAKA

AutarkeKlimaanlageAKA2

Im Wesentlichen handelt es sich bei der »Autarken Klimaanlage AKA« um ein so genanntes Split-Klimagerät. Dabei umfaßt das Außenteil den Dieselantrieb mit dem Klimakompressor sowie dem Kondensator und das Innenteil den Verdampfer mit Umluftlüfter. Die beiden Komponenten sind über Kältemittelschläuche und elektrische Steuer-/Versorgungsleitungen miteinander verbunden. Durch seinen modularen Aufbau kann das Innenteil vergleichsweise einfach und damit schnell an den gewünschten Einbauort angepasst werden.

WSK : Kombiniertes Stromerzeugungs-, Klima- und Netzeinspeisesystem für mobile Betriebsstätten

Der weltweite Einsatz von mobilen Kabinen und Containern erfordert eine autarke Versorgung von mobilen Einheiten mit elektrischer Energie und Teilklimatisierung.
Die WSK-Reihe ist als Kompletteinheit Diesel / Generator / Klimaanlage / Umluftmodul / und Netzeinspeisung einsetzbar.

Das Umluftmodul mit Verdampfer und Heizung ist als Splitgerät getrennt montierbar.

Das abgestimmte Komplettsystem WEK

Stromversorgungs- und Klimamodul in einem

Das Stromversorgungs- und Klimamodul WEK1 ist eine kombinierte Energieversorgung, vorgesehen für den Ein- bzw. Anbau an Kabinen oder Fahrzeugen.

Es hat diese wesentliche Aufgaben:

  • Stromversorgung der elektrischen Verbraucher im Arbeitsraum im Container mit elektrischer Energie (230V 50Hz AC) über Fremdnetzanschluß. Diese Versorgung erfolgt über einen Trenntransformator.
  • Klimatisierung der Container-Innentemperatur bei unterschiedlichen Außentemperaturen auf ein für das Personal erträgliches sowie das eingebaute Equipment unbedenkliches Maß. Die Differenz zwischen Außen- und Innentemperatur soll im Kühlbetrieb aus ergonomischen Gründen max. 15K betragen.

WEK2 ist vorgesehen für den Anbau an Fahrzeugen oder Kabinen und hat fünf wesentliche Aufgaben:

  • Stromversorgung der elektrischen Verbraucher mit elektrischer Energie (400/230V 50Hz WS) im Container über Fremdnetzanschluß.
  • Stromversorgung der elektrischen Verbraucher mit elektrischer Energie (24 GS) im Container.
  • Verteilung der Leistung und Absicherung der Kabinenverbraucher (WS/GS Verteiler).
  • Ladung der FM Batterie (intern / extern).
  • Klimatisierung der Container-Innentemperatur bei unterschiedlichen Außentemperaturen auf ein für das eingebaute Equipment unbedenkliches Maß. Die Differenz zwischen Außen- und Innentemperatur soll max. 15K betragen.

WEK4 ist eine kombinierte Energieversorgung, vorgesehen für den Einbau in Technikräumen von Containern

Es hat zwei wesentliche Aufgaben:

  • Stromversorgung der elektrischen Verbraucher mit elektrischer Energie (400/230V 50Hz WS) im Container über Fremdnetzanschluß.
  • Klimatisierung der Container-Innentemperatur bei unterschiedlichen Außentemperaturen auf ein für das eingebaute Equipment unbedenkliches Maß. Die Differenz zwischen Außen- und Innentemperatur soll max. 15K betragen.